13 Dez 2009

Rechte Musik

… auch als „Skinhead-Musik“ benannt, schafft ein Gemeinschaftsgefühl und ist ein wichtiges Kommunikationsmittel, da über Lieder das Gedankengut vermittelt und verbreitet wird. Die Musik dient somit der Stabilisierung der meist ungefestigten ideologischen Einstellung sowohl von Jugendlichen, die der Szene bereits angehören; als auch derer, die sich zu ihr hingezogen fühlen.

Sie ist geprägt durch harte Rhythmen sowie aggressive, fremdenfeindliche und antisemitische Texte. Die Bands produzieren Tonträger und treten bei Konzerten auf. Rechte Skinheadkonzerte erlangten bereits häufig öffentliches Interesse: Konzertbesucher trugen verfassungsfeindliche Zeichen, skandierten verbotene Parolen und traten aggressiv gewalttätig auf.

Bekannte regionale Skinhead-Bands aus z.B. Sachsen sind u.a.:

  • “AEG”, “Blitzkrieg”, “Legion of Hate”, Neue Argumente” aus Chemnitz
  • “14 Nothelfer”, “Blutstahl” aus Pirna
  • “Bürgerwehr” aus Riesa
  • “Frontschweine” aus Kamenz
  • “Odessa”, “Gestapo”, “Schwurbrüder”, “Solution” aus Leipzig
  • “Westsachsengesocks” aus Zwickau
  • “Udgard” aus Wurzen
Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian