06 Dez 2009

R.A.C. – Rock against Communism

… ist ein mäßig erfolgreicher Versuch eine größere Plattform für rechte Bands zu schaffen. Entstanden Anfang der 80er Jahre in England, als Gegenpol zur antifaschistischen Musikbewegung “Rock against Racism”.

Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian
30 Nov 2009

Nationalsozialismus

… bezeichnet die Zeit von 1933 bis 1945. In Deutschland entstand, mit der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler am 30.01.1933, eine nationalsozialistische Diktatur unter seiner „Führung“. In den Monaten nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler zerstörten er und seine Anhänger alle demokratischen Strukturen und sorgten für die Alleinherrschaft der „Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei“ (NSDAP) und ihrer Organisationen.

Ziel der Nationalsozialisten war zum einen die Herrschaft über Europa mit der Folge des 2. Weltkrieges ab 1939. Ein weiteres Hauptziel war die massenhafte Vernichtung der Juden Europas und anderer von ihnen als minderwertig bezeichneter Volksgruppen. Am 8. Mai 1945 kapitulierte Deutschland bedingungslos. Damit brach auch die nationalistische Diktatur zusammen.

Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian
25 Nov 2009

Nationalismus

… ist die Überbetonung des nationalen Gedankens. Nationalistisch gesinnte Menschen finden sich aufgrund gemeinsamer Erfahrungen, Interessen oder Eigenschaften zu Gruppen zusammen, die ein Zusammengehörigkeitsgefühl verbindet. Der eigenen Gruppe werden erstrebenswerte Eigenschaften zugesprochen und Fremdgruppen, als erklärtes Feindbild, mit negativen Eigenschaften belegt. Diese vorurteilsbesetzten Klischees begründen die Notwendigkeit nationalistischen Handelns.

Nationalistische Gruppen sind von hoher emotionaler Verbundenheit gekennzeichnet. Der Nationalismus scheint das Urbedürfnis zu befriedigen indem er die Frage nach dem Sinn des Daseins damit beantwortet, den Nationalismus in staatlichen Organisationen zu verwirklichen. Die Hingabe zur nationalen bzw. völkischen Gemeinschaft wird damit absolut, übergeordnete Werte und Normen werden ausgeschaltet und selbst Verbrechen werden für die nationale Sache gerechtfertigt.

Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian
20 Nov 2009

Kameradschaften

… sind Gruppierungen von Rechtsextremisten, die sich als Neonationalisten verstehen. Nachdem seit 1992 einige ihrer Organisationen verboten wurden, heißt die Strategie “Organisierung ohne Organisation”. Ein Netzwerk kleiner unabhängiger Zellen soll somit unangreifbar gemacht werden. Kameradschaften können sich aus unterschiedlicher Mitgliederzahl (4-100) zusammensetzen.

Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian
15 Nov 2009

Judenverfolgung im Dritten Reich

… erlangte unter dem nationalsozialistischen Regime von 1933 bis 1945 ihr größtes Ausmaß. Die damalige Judenverfolgung richtete sich zunächst gegen das deutsche Judentum, später gegen alle Juden im deutschen Machtbereich. Ab April 1933 begannen die Nationalsozialisten mit dem Boykott gegen alle jüdischen Ärzte, Anwälte und Geschäftsinhaber, mit der Ausschaltung jüdischer Beamter und jüdischer Künstler. Es folgten 1935 die “Nürnberger Rassengesetze”, welche die Juden in ihren allgemeinen Rechten beschränkten. In der sogenannten Reichspogromnacht (”Reichskristallnacht”) vom 9. zum 10. November 1938 wurden in ganz Deutschland jüdische Geschäfte zerstört und geplündert, Synagogen niedergebrannt sowie jüdische Bürger misshandelt und getötet.

In den folgenden Jahren entzog man den Juden systematisch ihre Existenzgrundlage durch den Ausschluss von den meisten Berufen, dem Verbot des Betretens kultureller Einrichtungen und Erholungsstätten. Die jüdische Bevölkerung wurde zum Tragen der Vornamen Sarah und Israel und des Judensterns verpflichtet. Ab Herbst 1941 begann die Deportation der Juden in die Vernichtungslager im Osten. Durch Massenerschießungen, Massenvergasungen und Hungertod verloren 4,2 bis 5,7 Millionen Juden ihr Leben.

Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian
10 Nov 2009

Holocaust

… entstammt dem griech.-lat. “holocaustum” und bedeutet zu Deutsch “ganz verbrannt”, “Brandopfer”.

Der aus Israel und der englischen Bibelsprache übernommene Begriff bezeichnet allgemein die Tötung von Menschen insbesondere durch Feuer. Heute ist Holocaust eine gebräuchliche Bezeichnung für die Massenvernichtung der Juden durch das nationalsozialistische Regime.

Inzwischen ist der Begriff “Shoa“ international üblich geworden und löst zunehmend die uneindeutige Bezeichnung “Holocaust” ab.

Empfehlen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
in: Mini Lexikon von Sebastian
 
 « 1 2 3 ...6 7 8 9 10 11 12 13 14 »